Physik in Computerspielen


Termin Details

Dieser Termin endet am 26 November 2019


Inhalt

Wenn bei „Fortnite“ die Gerüste einstürzen, bei „Fifa“ die Bälle im Tor landen, wenn bei „Forza“ die Autos aus der Kurve fliegen, in „Splatoon“ die Inklinge mit Tinte spritzen oder bei „Rocket League“ die Fahrzeuge Purzelbäume schlagen, dann ist eine Physik-Simulation am Werk.  In diesem Projekt wollen wir hinter die Kulissen dieser Physik-Engines schauen, um zu verstehen, was dafür sorgt, dass sich die Spiele wirklichkeitsgetreu verhalten – oder aber auch nicht.

 

Durch die Programmierung mehrerer Simulationen und kleiner Spiele in JavaScript werden den Teilnehmern die Grundlagen der Computerspielphysik vermittelt. Programmierkenntnisse in JavaScript (oder einer verwandten Sprache wie C, C++, C#, PHP, Perl oder Java) sind deshalb zur Teilnahme sinnvoll aber nicht notwendig.

Zielgruppe

  • Schüler 9. – 12. Klasse

Kursleiter:

  • Ulrich Sigmund

Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos

Es sind derzeit 0 Plätze verfügbar!