CO₂ Ampel für dein Klassenzimmer

Mit der CO₂ Ampel wird die CO₂ Konzentration im Klassenzimmer gemessen. Gerade in der jetzigen Zeit ist es wichtig regelmäßig zu lüften. Dabei hilft die CO₂ Ampel. Denn ein hoher CO₂ Wert in der Luft bedeutet auch, dass viele Aerosole in der Luft sind.

Eine OLED Anzeige gibt den aktuellen CO₂ Wert aus. Ist der Wert gut, leuchtet die RGB LED grün (unter 800 ppm). Verschlechtert sich der CO₂ Wert dann wechselt die RGB LED auf Orange (800 bis 1000 ppm) und anschließend auf Rot (über 1000 ppm). Ist der Grenzwert überschritten (über 1000 ppm), piept die CO₂ Ampel und zusätzliche LEDs im inneren blinken alle 5 Sekunden Rot, spätestens jetzt sollte gelüftet werden!

Richtwerte [1]

Bei Werten unter 800 ppm spricht man von hoher Raumluftqualität. Bei Werten zwischen 800 und 1000 ppm spricht man von mittlerer Raumluftqualität. Bei Werten von über 1000 ppm handelt es sich um eine mäßige Raumluftqualität. Spätestens jetzt sollte wieder gelüftet werden.
Frische Luft hat eine CO₂ Konzentration von 350 bis 450 ppm. 

Richtig lüften

Wenn der Grenzwert erreicht wird ist es an der Zeit frische Luft in das Klassenzimmer zu lassen. Nun stellt sich die Frage kippen oder ganz öffnen? Um den CO₂-Wert schnell und effektiv verringern zu können muss man kurz Querlüften.

Unterstützt von

 

Quellen:

[1] Leitfaden für die Innenraumhygiene in Schulgebäuden
https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/leitfaden-fuer-innenraumhygiene-in-schulgebaeuden